Was ist die Gesunde Gemeinde?

Was im Jahr 1999 in kleinem Rahmen mit einer Hand voll „Gesunde Gemeinden“  begann, entwickelte sich rasch zu einem erfolgreichen Netzwerk in Kärnten mit heute 116 „Gesunde Gemeinden“. Tatkräftig unterstützt und begleitet werden die Gemeinden dabei vom Gesundheitsland Kärnten, das ein umfangreiches Beratungs- und Betreuungsangebot für die Kommunen in der Gesundheitsförderung bietet. Darüber hinaus begleitet das Gesundheitsland Kärnten Schulen, Kindergärten und Betriebe bei der Umsetzung gesundheitsförderlicher Projekte. Die „Gesunden Gemeinden“ werden finanziell vom Gesundheitsreferat des Landes Kärnten unterstützt.

 

Seit dem Jahr 2013 zählt auch Maria Saal zur Familie der „Gesunden Gemeinden“ und setzt in Kooperation mit dem Gesundheitsland Kärnten zahlreiche gesundheitsfördernde Maßnahmen und Initiativen um. Unser gemeinsames Ziel ist es, in den Bereichen „Bewegung“, „Ernährung“, „Seelisches Wohlbefinden“ und „Sicherheit“ zu informieren und die Einwohnerinnen und Einwohner von Maria Saal bei der Entwicklung gesunder Lebensgewohnheiten zu unterstützen. Dabei ist es wichtig, ein vielfältiges wie bedarfsorientiertes Gesundheitsprogramm für alle Altersgruppen anzubieten. In sogenannten Arbeitskreisen werden individuelle Maßnahmen und Projekte ausgearbeitet. Wir laden Sie herzlich ein, beim Arbeitskreis und somit auch bei der Gestaltung des Gesundheitsprogramms mitzuwirken. 

Bgm. Anton Schmidt und GRin Ruth Andrea Gerl, MSc MEd Arbeitskreisleitung „Gesunde Gemeinde“


Gesundheitsland Kärnten

Funktion: Arbeitskreisleiterin
Ansprechpartner: GRin Ruth Andrea Gerl, MSc MEd
050 536 15138
ruth.gerl@gv.ktn.at
Ruth Gerl


Erfahren Sie mehr über das Gesundheitsland Kärnten