Amphitheater Virunum

Die laufenden Ausgrabungen sind für interessierte BesucherInnen während der Grabungszeiten zugänglich. (Nur Gruppenführungen, Führung gratis)

Seit 1998 werden im über 1800 Jahre alten römischen Amphitheater von Virunum archäologische Ausgrabungen durchgeführt. Der gut 35 * 100 m große Bau war durch drei Jahrhunderte (vom späten 1. bis zum 4.Jh.) der zentrale Veranstaltungsort für antike Vergügungen wie Tierhetzen und Gladiatorenspiele.
Die Mauernzüge, die den antiken Kampfplatz umgaben, sind stellenweise über vier Meter hoch erhalten. Zahlreiche Architekturreste wie Basen und Trommeln von Marmorsäulen lassen erahnen, mit welchem Prunk das antike Theater ausgestaltet war.

In dem Bauwerk konnten unter anderem bisher zwei vollständig erhaltene Inschriftentafeln und eine Kultstätte der Schicksalgöttin Nemesis freigelegt werden, die Zeugnis geben von vergangenen Lebensformen und religiösen Vorstellungswelten.

Funktion: Grabungsleiterin
Ansprechpartner: Frau Dr. Jerney
00436641767863